Zum Hauptinhalt

Die Webinar-Serie von Heise

Microservices
in der Praxis

In 5 Online-Trainings zum Microservices-Experten

13. Januar – 17. Februar 2022

MEHR ERFAHREN

So meistern Sie zeitgemäße Microservices-Architekturen

Mit Microservices wird Software modularer, schneller und leichter anpassbar. Doch das Konzept der verteilten Architektur stellt zahlreiche Unternehmen nach wie vor vor Herausforderungen in der täglichen Arbeit. Die Vorteile bleiben häufig auf der Strecke und der mühsame Umgang mit den einzelnen Services reduziert die Entwicklungsgeschwindigkeit und die effiziente Arbeit aller Beteiligten.

In fünf Online-Trainings lernen Sie, wie Sie Ihre Microservices-Architekturen in der Praxis richtig umsetzen. Angefangen bei der richtigen Gestaltung der Architektur mit Domain-driven Design lernen Sie Schritt für Schritt die wichtigsten Architekturen und Pattern kennen, genauso wie den Umgang mit Shared Data. Darüber hinaus meistern Sie, wie Sie mit Micro Frontends den Microservices-Gedanken auch im Frontend umsetzen und wie Sie sinnvolle, automatisierte Tests für Ihre Microservices-Systeme entwerfen. Lassen Sie sich von unseren Experten und Softwarearchitekten beraten und bekommen Sie Antworten auf Ihre Fragen – ganz entspannt vom eigenen Schreibtisch aus.

DIE WEBINARE

  • Design von Microservices mit Domain-driven Design

    13. Januar 2022, 9 Uhr bis 13 Uhr

    Arne Limburg, OPEN KNOWLEDGE GmbH

    Mit Microservices versuchen Softwarearchitekten, eine Anwendung in möglichst kleine, unabhängige Teile zu schneiden, die dann miteinander kommunizieren. Wie schafft man es aber, dass dabei die Fachlichkeit nicht zerpflückt wird und so der Blick für das große Ganze verloren geht? Wie schneide ich die Services richtig? Und worauf muss bei der Kommunikation der Services untereinander geachtet werden?

    Das halbtägige Webinar mit dem Microservices-Experten Arne Limburg zeigt, wie Sie mit Domain-driven Design auch komplexe Software modellieren können. Sie lernen, wie die Methoden und Techniken funktionieren und wie Sie damit sicherstellen, dass Ihre Microservices-Architektur fehlerfrei funktioniert. An vielen Praxisbeispielen zeigt er Ihnen, wie Sie Ihre Microservices-Architektur mit Domain-driven Design richtig konzipieren und welche Fallstricke Sie vermeiden müssen, um komplexe Softwaresysteme zu entwerfen.

    ZUM WEBINAR
  • Microservices-Architekturen und -Pattern

    20. Januar 2022, 9 Uhr bis 13 Uhr

    Lars Röwekamp, OPEN KNOWLEDGE GmbH

    Die gute Nachricht vorweg: Einen einzelnen Microservice zu implementieren ist dank Bounded Context, loser Kopplung und klar definierter Kommunikationsschnittstellen denkbar einfach. Nur leider ergibt ein einzelner Microservice noch lange keine sinnvolle Anwendung und mit zunehmender Anzahl an Services steigt die Komplexität exponential. Um am Ende nicht im Chaos zu versinken, benötigt auch eine Microservices-basierte Anwendung eine Architektur und die Verwendung von Patterns.

    Im halbtätigen Webinar mit dem Microservices-Experten Lars Röwekamp lernen Sie die wichtigsten Methoden und Best Practices kennen, um Ihre Microservices-Architektur zu zähmen. Praxisnah und mit vielen Beispielen lernen Sie, welche Kommunikationswege zwischen den Services sinnvoll sind, wie Sie die Sicherheit des verteilten Systems garantieren und wie Sie Konzepte und Techniken wie API-Gateway, Up- und Downscaling gewinnbringend umsetzen. Gemeinsam diskutieren Sie verschiedene Lösungsansätze, Patterns und Best Practices im Umgang mit Microservices.

    ZUM WEBINAR
  • Shared Data in verteilten Architekturen

    27. Januar 2022, 9 Uhr bis 13 Uhr

    Lars Röwekamp, OPEN KNOWLEDGE GmbH

    Eine auf Microservices basierende Architektur konsequent umzusetzen bedeutet, dass auch die Datenhaltung, also in der Regel die Datenbank, auf die verschiedenen Services verteilt werden muss. Nur so kann die angestrebte Unabhängigkeit der Services zur Entwicklungs- und Laufzeit erreicht werden. Ohne diesen Schritt dagegen, würde sich das Problem der starren Kopplung und der damit einhergehenden Abhängigkeiten einer monolithischen Architektur lediglich um eine Schicht nach unten, in die Datenbank, verlagern.

    Im halbtägigen Webinar mit dem Microservices-Experten Lars Röwekamp lernen Sie, wie Sie das Pattern "Database-per-Service" konsequent einhalten und in der Praxis umsetzen können. Gemeinsam lernen Sie anhand vieler Praxisbeispiele, die damit einhergehenden Herausforderungen zu meistern. Dazu zählen Szenarien, in denen identische Daten von mehreren Services benötigt werden, genauso wie das Konzept der serviceübergreifenden Transaktionen.

    ZUM WEBINAR
  • Micro Frontends im praktischen Einsatz

    10. Februar 2022, 9 Uhr bis 13 Uhr

    Lars Kölpin-Freese, OPEN KNOWLEDGE GmbH

    Mit Microservices ist der Trend, Geschäftsprozesse in einzelne Dienste zu unterteilen, zur Mode geworden. Durch die Teilung ist es möglich statt einer einzigen großen Software – dem Monolithen – viele kleine Dienste unabhängig voneinander von verschiedenen Teams zu entwickeln, betreiben und zu warten. Anders sieht es im Frontend aus: Statt vielen kleinen Diensten wird häufig eine einzige große Anwendung von einem einzigen Team entwickelt und betrieben. Die Idee von Micro Frontends ist, das Konzept von Microservices vom Backend auf das Frontend zu übertragen, in der Hoffnung von denselben Vorteilen zu profitieren.

    Im halbtägigen Webinar mit dem Frontend-Experten Lars Kölpin-Freese lernen Sie die Umsetzung von Micro Frontends im Detail kennen. Praxisnah und mit vielen Beispielen erklärt er Ihnen die Grundlagen des Konzepts und was Sie dabei beachten müssen. Gemeinsam meistern Sie ebenfalls die möglichen Probleme, die durch Micro Frontends entstehen können. Damit verbunden stellt er Ihnen verschiedene Ansätze und Techniken vor, um das Konzept der Micro Frontends in die Praxis umzusetzen.

    ZUM WEBINAR
  • Testen von Microservices in der Praxis

    17. Februar 2022, 9 Uhr bis 13 Uhr

    Arne Limburg, OPEN KNOWLEDGE GmbH

    Die Herausforderungen von Enterprise-Projekten sind komplex. Wie kann man ein solches System beherrschen und gleichzeitig kurze "Time-to-Market"-Zyklen realisieren, ohne sich dabei Regressionsfehler einzuhandeln? Eine Antwort darauf bildet eine automatisierte Test-Suite, die jedoch in einer verteilten Microservices-Architektur umso schwieriger umzusetzen ist. Ein Service muss nicht nur für sich alleine funktionieren, sondern auch im Zusammenspiel mit den anderen Services auf der jeweiligen Stage.

    Das halbtägige Webinar mit dem Microservices-Experten Arne Limburg zeigt praxisnah, wie Sie Ihre großen Enterprise-Projekte richtig testen können. Am Beispiel eines Java-Enterprise-Projekts lernen Sie, wie Sie Ihre Tests sinnvoll strukturieren und aufsetzen – angefangen bei einfachen Unit-Tests über Datenbank-Tests und Schnittstellen-Tests bis hin zum Testen ganzer Microservice-Landschaften mit Consumer-Driven Contract-Tests. Am Ende sind Sie in der Lage, Ihre Microservices-Projekte kontinuierlich zu testen und die Herausforderungen einer verteilten Architektur zu meistern.

    ZUM WEBINAR

IHRE EXPERTEN

  • Lars Röwekamp

    CIO New Technologies, OPEN KNOWLEDGE GmbH

    Lars Röwekamp, Gründer des IT-Beratungs- und Entwicklungsunternehmens OPEN KNOWLEDGE GmbH, beschäftigt sich im Rahmen seiner Tätigkeit als „CIO New Technologies“ mit der eingehenden Analyse und Bewertung neuer Software- und Technologietrends. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt derzeit in den Bereichen Enterprise und Cloud Computing, wobei neben Design- und Architekturfragen insbesondere die Real-Life-Aspekte im Fokus seiner Betrachtung stehen. Lars Röwekamp, Autor mehrerer Fachartikel und -bücher, beschäftigt sich seit der Geburtsstunde von Java mit dieser Programmiersprache, wobei er einen Großteil seiner praktischen Erfahrungen im Rahmen großer internationaler Projekte sammeln konnte.

  • Arne Limburg

    Enterprise Architect, OPEN KNOWLEDGE GmbH

    Arne Limburg ist Enterprise Architect bei der OPEN KNOWLEDGE GmbH in Oldenburg. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung als Entwickler, Architekt und Trainer im Enterprise- und Microservices-Umfeld. Zu diesen Bereichen spricht er regelmäßig auf Konferenzen und führt Workshops durch. Darüber hinaus ist er im Open-Source-Bereich tätig, unter anderem als PMC Member von Apache OpenWebBeans und Apache DeltaSpike sowie als Urheber und Projektleiter von JPA Security.

  • Lars Kölpin-Freese

    Enterprise-Entwickler, OPEN KNOWLEDGE GmbH

    Lars Kölpin-Freese ist Enterprise-Entwickler bei der OPEN KNOWLEDGE GmbH in Oldenburg. Zu seinen Leidenschaften gehören moderne Frontend-Technologien, vor allem im Zusammenspiel mit modernen Cloud Architekturen.

TICKETS BUCHEN

  • Fünf umfassende Webinare zur praktischen Umsetzung von Microservices
  • Die wichtigsten Prinzipien und Techniken praxisnah erklärt
  • 20 Stunden Profiwissen zu den wichtigsten Microservices-Themen
  • Von den Grundlagen bis zum Spezialwissen
  • Online-Teilnahme vom eigenen Schreibtisch aus
  • Mit vielen Praxisbeispielen und Übungen
  • Stellen Sie den Experten Fragen über den Online-Chat
  • Unbefristeter Zugang zu allen Videos & Materialien

Exklusiver Kombi-Preis: 549 €*

Buchen Sie gleich Ihr Ticket für alle fünf Microservices-Webinare und sparen Sie über 250 € im Vergleich zum Einzelkauf!

Einzelpreis: 169 €*

JETZT BUCHEN

*Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt. (kann je nach Bestimmungsland im Bestellverlauf variieren).